I <3 Dots!

Hallihallo, ich melde mich mal wieder! Konnte in letzter Zeit kaum posten, musste mich auf den Rhytmus der Schule wieder gewöhnen und so… Ich versuche nun mehr zu posten, auch Reviews, Hauls etc. und es würde mich freuen, wenn ihr mich dabei unterstüzen würdet! Aber nun mal wieder zurück zu unserem heutigen Beitrag:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jeder hat doch diesen einen Nagellack, der einfach überhaupt nicht deckt, wenn überhaupt erst bei der gefühlten millionsten Schicht und deswegen einfach nur in der Ecke rumliegt. Doch einfach rumgammeln lassen? Auch blöd… also schnappen wir ihn uns mal und fangen an zu pinseln! Nun ja, ich habe mich ein bisschen von der Jelly Sandwich Manicure inspirieren lassen; dabei lackiert man einen sheeren Nagellack, also einer der nicht deckt und durchsichtig ist, auf alle Nägel, danach ein Glitter Topper und wieder der sheer Lack. Aber nun zu dem eigentlichem Post.

Als erstes habe ich – natürlich –  meinen Base Coat lackiert. In Zukunft wird noch ein Beitrag erscheinen, welchen ich gerne verwende und warum. Danach habe ich den schönen, aber auch sehr durchsichtigen Sally Hansen 120 Shall we dance benutzt. Dieser ist sehr blass rosa und lässt den Nagel bei der ersten Schicht heller erscheinen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für den nächsten Schritt braucht ihr einen Zahnstocher, Dotting Tool, Haarklammer, etc. was auch immer ihr finden könnt und dazu verwenden dürft. Ich benutze meinen Dotting Tool in mittlerer Größe und mache auf allen Nägeln ein paar Punkte, lasse aber noch genügend Platz für andere Punkte. Ich verwende von Sally Hansen 415 Ruby Do:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und jetzt eine Schicht Shall we dance und schon habt ihr eigentlich schon die Basis-Schritte für dieses Nail Art Design!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun müsst ihr diese Schritte immer wieder wiederholen; ich mache das 4 Mal. Jedoch lasse ich am Schluss die Schicht von dem sheer Lack weg und ersetze diese durch Klarlack. Ich könnte mir gut vorstellen, auch einen matten zu benutzen.

9252014 51544 PM

Ich persönlich mag diese Kreation sehr; man hat den Eindruck, als würden manche Punkte tiefer schwimmen als andere, so eine Art 3D-Effekt, hihi 🙂 Man kann es auch gut mit sehr vielen verschiedenen Farben machen oder einfach und schlicht. Wie gefällt es euch?

Anmerkung: Dank eines Kommentars von Irma (*klick* zu ihrem Blog;)) wurde ich darauf aufmerksam dass dies eine Pond Manicure ist. Danke schön!

Advertisements

2 Gedanken zu “I <3 Dots!

  1. Ich habe letztens bei dem Blog Elektra King gelernt, dass diese Art der Maniküre Pond Nails heißt und bin total begeistert von der Idee. Deine Kombi sieht super aus und ich werd das definitiv auch bald mal probieren – wie so vieles andere. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s